Der Digitalversicherer Getsafe bietet ab sofort eine Fahrradversicherung an. Die Fahrradversicherung von Getsafe schützt vor finanziellen Schäden durch Diebstahl sowie Vandalismus und Teilediebstahl. Getsafe versichert allerdings nicht nur herkömmliche Fahrräder, sondern auch E-Bikes sowie Fahrräder und sogar E-Bikes sowie Fahrräder mit Carbon-Rahmen. Wir klären über die Getsafe-Fahrradversicherung auf und erläutern die wichtigsten Vor- und Nachteile.


Getsafe Fahrradversicherung: Erfahrungen & Test

Die in Heidelberg ansässige Getsafe Digital GmbH gilt als einer der bekanntesten Digitalversicherer überhaupt. Neben klassischen Haftpflichtversicherungen, Hausratversicherungen, Rechtsschutzversicherungen sowie Unfall- und Auslandskrankenversicherungen bietet Getsafe aktuell auch eine Fahrradversicherung für Fahrräder sowie E-Bikes (Pedelecs) an. Achtung: Die Getsafe-Fahrradversicherung schützt lediglich gegen Fahrraddiebstahl und optional gegen Vandalismus sowie Teilediebstahl. Unfall-, Sturz- und Transportschäden sowie Schäden am Akku oder Motor werden durch die einfache Getsafe-Fahrradversicherung jedoch nicht abgedeckt. Wer daher entsprechenden Vollkasko-Schutz inklusive Beschädigung oder Verschleiß benötigt, sollte zu alternativen Versicherern greifen – beispielsweise zur E-Bike Versicherung von hepster.

Der Comfort-Tarif der Fahrradversicherung von Getsafe bietet Versicherungsschutz für Fahrräder und E-Bikes mit einem Wert von bis zu 10.000 Euro. Wer möchte, kann innerhalb eines Vertrags auch mehrere Fahrräder versichern – etwa mehrere Fahrräder vom Versicherungsnehmer selbst oder von Personen, die mit dem Versicherungsnehmer in einer häuslichen Gemeinschaft leben. Die Summe der im Versicherungsantrag benannten und schlussendlich versicherten Fahrräder muss allerdings unter 10.000 Euro liegen. Wie bereits beschrieben, versichert die Fahrradversicherung von Getsafe lediglich einfachen Diebstahl, Einbruchdiebstahl sowie Raub. Voraussetzung hierfür ist, dass das Fahrrad mit einem handelsüblichen Schloss gesichert wird. Der Versicherungsschutz gilt weltweit und eignet sich daher auch für Reisen und Urlaube. Allerdings gilt der Versicherungsschutz lediglich für Auslandsaufenthalte mit einer Dauer von bis zu 6 Monaten. Die Entschädigung erfolgt bei Getsafe bei Vorlage des Kaufbelegs.

Ein Nachteil der Getsafe-Fahrradversicherung gegenüber anderen Versicherern ist, dass nicht das Prinzip der Neuwertentschädigung, sondern das Prinzip des Wiederbeschaffungswertes gilt. Im Schadensfall erhält man daher nicht den ursprünglichen Kaufpreis, sondern lediglich den Wiederbeschaffungswert des Fahrrads oder E-Bike. Die Selbstbeteiligung ist mit wahlweise 0,- Euro, 150,- Euro oder 300,- Euro frei wählbar. Ansonsten zeichnet sich die Getsafe-Versicherung für E-Bikes und Fahrräder durch ein tägliches Kündigungsrecht aus. Der Comfort-Tarif kann optional und gegen Aufpreis um Premium-Funktionen erweitert werden. Dann ist das Fahrrad nicht nur gegenüber Diebstahl, Einbruchdiebstahl und Raub, sondern auch gegen Vandalismus geschützt. Auf Wunsch kann man die Getsafe-Versicherung auch um Teilediebstahl erweitern. Dann ist auch der Diebstahl von fest mit dem Fahrrad bzw. E-Bike verbundenen Teilen, etwa E-Bike-Akkus, Sattel oder Lenker, versichert.

Getsafe Fahrradschutz: Highlights und Leistungsumfänge

  • Versicherung für Fahrräder und E-Bikes (auch mit Carbon-Rahmen)
  • Schutz vor Diebstahl, Einbruchdiebstahl und Raub
  • Selbstbeteiligung: wahlweise 0 Euro, 150 Euro oder 300 Euro
  • optional mit Premium-Upgrade: Vandalismus und Teilediebstahl
  • Entschädigung erfolgt nach Prinzip des Wiederbeschaffungswertes
  • Versicherungssumme bis 10.000 Euro (auch mehrere Fahrräder)
  • weltweiter Versicherungsschutz (bei Auslandsaufenthalten bis 6 Monate)
  • täglich kündbar und Schadensmeldung via Smartphone-App

Fazit und Bewertung

Die Getsafe-Fahrradversicherung zeichnet sich durch eine relativ hohe Versicherungssumme von bis zu 10.000 Euro und einen Versicherungsschutz für Fahrräder und E-Bikes aus. Positiv zu erwähnen ist auch, dass sogar Fahrräder und E-Bikes mit Carbon-Rahmen versichert werden können.

Getsafe Fahrradversicherung
Die Fahrradversicherung von Getsafe ist täglich kündbar und bietet weltweiten Schutz vor Fahrraddiebstahl, Fahrrad-Einbruchdiebstahl sowie Fahrrad-Raub.

Allerdings schützt die Fahrradversicherung von Getsafe lediglich vor einfachem Diebstahl, Einbruchdiebstahl sowie Raub. Beschädigungen durch Unfall, Sturz oder Transport sind nicht mitversichert. Im Vergleich zu anderen Versicherern wie hepster oder ENRA kann Getsafe mit dem aktuellen Tarif daher nicht mithalten. Negativ zu erwähnen ist auch, dass die Fahrradversicherung von Getsafe lediglich nach dem Prinzip des Wiederbeschaffungswertes entschädigt. Daher erhält man im Schadensfall nicht den ursprünglichen Kaufpreis des Fahrrads oder E-Bikes von der Versicherung zurück. Auch zu erwähnen ist, dass von der Fahrradversicherung von Getsafe lediglich privat genutzt Fahrräder abgedeckt sind – gewerblich oder beruflich genutzte Fahrräder können nicht abgesichert werden. Vergleicht man die Preise der Getsafe-Versicherung mit den Tarifen anderer E-Bike-Versicherungen, bieten anderer Versicherer im Bereich Fahrrad und E-Bike ein deutlich besseres Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Getsafe-Fahrradversicherung ist daher trotz der hohen Versicherungssumme von bis zu 10.000 Euro sowie trotz eher weniger für E-Bikes geeignet, wo es oftmals auch auf den Schutz durch Stürze sowie Schäden an Akku oder Motor ankommt.

Getsafe Fahrrad-Versicherung

Was kostet die Fahrrad- und E-Bike-Versicherung von Getsafe?

Die Kosten der Fahrrad- und E-Bike-Versicherung von hepster richten sich unter anderem nach dem gewählten Tarif, der Selbstbeteiligung, Laufzeit und dem Kaufpreis des E-Bikes. Im Antragsprozess bei Getsafe wird die Versicherungsprämie der Versicherung fürs Fahrrad anhand der jeweiligen Daten berechnet. Weitere Infos im Artikel.

Welche Fahrräder können mit der Fahrradversicherung von Getsafe versichert werden?

Prinzipiell können alle Arten von Fahrrädern – auch E-Bikes oder Fahrräder mit Carbon-Rahmen – bis zu einem Wert von 10.000 Euro mit der Getsafe-Fahrradversicherung versichert werden. Weitere Infos im Artikel.

Versichert die Fahrrad- und E-Bike-Versicherung von Getsafe auch Unfall- und Sturzschäden?

Nein, die Fahrradversicherung von Getsafe sichert lediglich gegen einfachen Diebstahl, Einbruchdiebstahl sowie Raub ab. Unfall-, Sturz- oder Transportschäden sowie Schäden an Akku oder Motor sind von der Getsafe-Versicherung nicht versichert. Weitere Infos im Artikel.

Sind mit der Fahrradversicherung von Getsafe auch Carbon-Fahrräder versichert?

Ja, Getsafe bietet auch Schutz für Fahrräder mit Carbon-Rahmen. Weitere Infos im Artikel.

Ist auch Vandalismus von der Getsafe-Versicherung abgedeckt?

Optional kann der Comfort-Tarif der Fahrradversicherung von Getsafe mit Premium-Funktionen erweitert werden. Hier bietet Getsafe einen Zusatzschutz für Vandalismus sowie einen Zusatzschutz für Teilediebstahl. Weitere Infos im Artikel.

Können auch gewerblich und beruflich genutzte Fahrräder versichert werden?

Nein, gewerblich oder beruflich genutzte Fahrräder sind von der Getsafe-Fahrradversicherung nicht versichert.

Erhalte ich im Schadensfall den Neupreis oder den Wiederbeschaffungswert?

Bei der Getsafe-Fahrradversicherung gilt das Prinzip des Wiederbeschaffungswertes. Im Schadensfall erhält man daher nicht den ursprünglichen Kaufpreis des Fahrrads oder E-Bikes, sondern den aktuellen Wiederbeschaffungswert. Weitere Infos im Artikel.